Druckansicht der Internetadresse:

GründerUni Bayreuth - Geschäftsstelle des Instituts für Entrepreneurship & Innovation

Seite drucken

News

zur Übersicht


Ausbau des Gründungshubs Bayreuth - Interview in StartUPdate 3|2020

24.07.2020

Das Magazin StartUPdate bietet seit Jahren spannende Einblicke und neue Perspektiven auf die bayerische Gründerszene und wird von BayStartup, dem bayerischen Startup-Netzwerk für Startups, Investoren und die Industrie, herausgegeben. In der aktuellen Ausgabe wird erstmals über die Uni Bayreuth und ihre Gründungsaktivitäten berichtet. Im Interview erzählt Dr. Beermann über das Projekt EXIST V und den Ausbau des Gründungshubs Bayreuth.

Die Universität Bayreuth hat in den letzten Jahren ihre Aktivitäten und Angebote im Bereich Entrepreneurship, Intrapreneurship und Transfer permanent weiter ausgebaut. Unternehmerisches Denken und Handeln wird bereits in der Lehre durch spezifische Inhalte und Formate gefördert und alle angehenden Gründer und Gründerinnen werden in allen Phasen der Existenzgründung durch gezielte Beratungen, Coachings und Community-Events unterstützt. "Neben dem verbesserten Netzwerk erlauben Austauschformate, welche schon jetzt in Lehrveranstaltungen integriert werden (Beispiele hierfür: Integration des „Startup Days 2020“ in die Bachelorveranstaltung „Einführung in das Unternehmertum“ oder die Kooperation mit der Wissensfabrik im Rahmen der Masterveranstaltung „Business Developing“) eine innovative und attraktive universitäre Ausbildung und reichhaltigeres Erfahrungswissen für die Studierenden", so Prof. Dr. Matthias Baum, Inhaber des Lehrstuhls Entrepreneurship und Digitale Geschäftsmodelle.

Der Erfolg dieser Maßnahmen lässt sich deutlich ablesen: Die Universität Bayreuth zählt zahlreiche Gründungen über alle Fakultäten hinweg. Eine weitere wichtige Zielgruppe sind die regional ansässigen Unternehmen, die im Rahmen ihrer Innovationsvorhaben die Zusammenarbeit mit der Universität Bayreuth, angegliederten Forschungseinrichtungen oder aber mit der Startup-Szene suchen. "Diese Aktivitäten sollen in den nächsten Jahren weiter ausgebaut und in Zusammenarbeit mit den regionalen Partnern verstärkt auch für nicht-universitäre Gründer und Gründerinnen bzw. regionale Unternehmen geöffnet und für diese gezielt erweitert werden", sagt Prof. Dr. Rodrigo Isidort, Inhaber des Lehrstuhls Human Resource Management & Intrapreneurship, "am Standort Bayreuth entsteht damit ein attraktiver Innovations- und Gründungs-Hotspot mit internationaler Strahlkraft."

Die komplette Ausgabe 3|2020 der StartUPdate finden Sie hier.

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram LinkedIn Blog UBT-A Kontakt