Druckansicht der Internetadresse:

GründerUni Bayreuth - Geschäftsstelle des Instituts für Entrepreneurship & Innovation

Seite drucken

News

zur Übersicht


Gründung des Bayreuther Uni-Startups "SpoeGO" sorgt für mehr Bewegung in der Gesellschaft

​19.01.2021

Helena Müller (Studierende im Bereich M.Sc. Sportökonomie), Isabella Baier und Nikolaj Penava (beide Studierende im Bereich M.Sc. Betriebswirtschaftslehre) haben zusammen das Startup SpoeGo gegründet. 

SpoeGO hat es sich zum Ziel gesetzt, das Problem von mangelnder Bewegung im Alltag zu adressieren. Dabei soll die aus der Idee entwickelte “SpoeGO-Box” Menschen vor allem auch im bereits fortgeschrittenen Alter zu mehr Bewegung motivieren, um somit bis ins hohe Alter fit, mobil und agil zu bleiben. Uns haben sie ein paar Fragen zu ihrer Gründung beantwortet. 

Was war eure Motivation, ein Startup zu gründen?

Wir alle drei haben uns zu dem Seminar „5-Euro-Business“ an der Universität Bayreuth angemeldet. Bei uns kam schon länger der Wunsch auf, ein eigenes Startup zu gründen, um unsere ganz persönlichen Visionen umzusetzen. Wir entdeckten schnell unsere gemeinsame Liebe für das Thema Bewegung und Gesundheit. Gleichzeitig stand aber auch der Gedanke im Raum, etwas in der Gesellschaft nachhaltig verändern zu wollen. Daraus entstand unsere Kernidee eines aktiven und gesunden Lebensstils bis ins hohe Alter, die uns zur Gründung von SpoeGO angetrieben hat. Bewegungsmangel ist in unserer Gesellschaft weit verbreitet und wird zu einem immer bedeutender werdenden Risikofaktor für unsere Gesundheit und das Wohlbefinden.

Was ist die Vision von SpoeGO und wie setzt ihr sie um?

Unsere klare und zugleich simple Vision lautet: “Wir wollen die Menschen motivieren, sich auch im fortgeschrittenen Alter ausreichend viel zu bewegen, um einen körperlich aktiven Lebensstil kontinuierlich und nachhaltig zu fördern.” Dabei ist unsere Mission die Menschen durch verschiedene unterstützende Sportprodukte in Kombination mit spielerischen Herausforderungen zu motivieren, mehr Bewegung in deren Alltag zu integrieren sowie diese gleichzeitig mit Wissen und aktiver Hilfe dabei zu unterstützen. Das alles kompakt zusammengepackt mit leicht verständlichen Informationen, einer Art Sportkalender und Übungsanweisungen in einem upgecycelten Schuhkarton - DAS ist die SpoeGO-Box! Genau damit möchten wir unsere Zielgruppe direkt und effektiv erreichen, welche häufig eben nicht die Möglichkeit hat oder auch nutzt, sich über das Internet oder soziale Medien zu informieren, um sich beispielsweise mithilfe von Online-Workouts fit zu halten.

Welche Lehrangebote oder Events im Bereich Entrepreneurship habt ihr an der Universität Bayreuth schon in Anspruch genommen bzw. welche wären für den weiteren Gründungsprozess noch hilfreich?

Neben dem “5-Euro-Business" Wettbewerb, der an der Universität in Form eines Moduls angeboten wird, nehmen zwei von uns parallel auch an der Veranstaltung “Social Entrepreneurship“ teil. Helena konnte auch im Bereich des Eventmanagements am jährlichen Campus Jam der Universität Bayreuth teilnehmen und dies mitorganisieren. Im kommenden Semester wollen wir auch weitere Module im Bereich Entrepreneurship belegen, um unser Wissen über das Gründungswesen weiter auszubauen. Ich denke, ich spreche für unser gesamtes Team - wenn ich sage: Wir haben an der Uni das Gefühl, in jeglichen Anliegen bezüglich Gründungsunterstützung schon hervorragend betreut zu werden. Die gründungsfördernde Umgebung schafft hier in Bayreuth wirklich starke Anreize, selbst die Idee vom eigenen Startup zu verwirklichen. 

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram LinkedIn Blog UBT-A Kontakt